Erinnerung an berühmte Frauen – Plakataktion

Plakat Christina_Mariana_von_Ziegler (465x640)Mit insgesamt 700 Plakaten, platziert für 14 Tage in den Leipziger Straßenbahnen, rückten im Jahr 2010 drei engagierte Leipzigerinnen in den Fokus der Neuzeit. Erinnert wurde an Christina Mariana von Ziegler, die Tochter von Bürgermeister Romanus, die ab 1723 im Romanushaus einen der ersten literarisch-musikalischen Salon in Deutschland einführte, erstes weibliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft war und als erste Frau von einer UNI zur “poeta laureata” gekrönt wurde.
Die zweite Frau, die im Mittelpunkt der Plakataktion stand, war Hedwig von Holstein. Mit ihrem Gatten gründete sie den Leipziger Bachverein und mit ihrer Stiftertätigkeit beförderte sie Leipzigs Musikleben. Durch ihre Wohnstiftung erhielten Arbeiterfamilien und Alleinstehende ein Dach über dem Kopf. Die Wohnanlage in der Riebeckstraße hat bis heute Bestand.

Plakat_Hedwig_von_Holstein (465x640)Plakat Louise_Otto_Peters (465x640)

Das dritte Plakatmotiv erinnerte an die Schriftstellerin und Begründerin der deutschen Frauenbewegung. Louise Otto-Peters.

Traffix plus LVB Kundenmagazin Ausgabe 2_2010

Leipziger Volkszeitung vom 03.06.2010

Hinterlasse eine Antwort